Schlagwort-Archiv: folk

CELLARFOLKS Hunting Travelin‘ Ghosts

schwafi-und-die-spackos-randsberg-best-around-cd-neuheit-10best around Neuheit der Woche 17
CELLARFOLKS – Hunting Travelin‘ Ghosts

Die Münchner Band hat sich im Laufe der letzten 10 Jahre eine große Fangemeinde in Deutschland und über die Landesgrenzen hinaus erspielt. In ihrem zweiten Album stellen sich die Irish Folkrocker nun einem großen Thema: Welche neuen Wege tun sich auf im Leben, wenn man die gewohnten Pfade verlassen muss – sei es aus unstillbarer Sehnsucht nach neuen Abenteuern oder weil man in der Heimat einfach keine eigene Zukunft mehr sieht? Sich mutig auf den Weg zu machen um seinem Leben eine entscheidende Wendung zu geben. Reisen in all seinen Facetten: Neugier oder doch Suche nach Hoffnung? Den Hörer begleiten in den 12 Songs die unterschiedlichsten Menschen, die gerade Ihren ersten Schritt wagen auf dem Weg in ein neues Leben.

Die authentisch klingenden Stimmen und die mitreißenden Arrangements schaffen eine schweißtreibende Pub-Atmosphäre, die sich einmal rockig verdreckt und desillusioniert zeigt, wenn sogenannte Verlierer wehmütig in die eigene Vergangenheit zurückblicken, ein andermal strahlt sie zerbrechlich schön, wenn tief ergriffen der Verlust der irischen Heimat betrauert wird, weil Missernte und der Grundbesitzer einem keine andere Wahl lassen. Cellarfolks spannt mit HUNTING TRAVELIN‘ GHOSTS den musikalischen Folkrock- und Speedfolk-Bogen und zielt auf DEIN Tanzbein und trifft DICH doch dann mitten ins Herz!

Weitere Informationen zur CD und Bestellung hier

Aktionspreis 17,99 Euro inkl. Versand

(innerhalb Deutschlands)

VORHÖREN UND DOWNLOAD HIER:

 

BIOGRAFIE:

5 Freunde gründen um die Jahrtausendwende die Band ‚Cellarfolks‘. Zwar hat man auch die Jahre zuvor bereits bei einigen Live-Auftritten Erfahrung sammeln können, aber die Truppe ist sich damals noch nicht endgültig einig über die Ausrichtung, da das Programm bisher aus einer Mischung aus Kabarett und handgemachter Musik besteht. Als sich jedoch der Spass an der Musik durchsetzt konzentriert sich die Band auf die passende Besetzung. Gut aufgestellt bündeln ‚Cellarfolks‘ ihre Stärken und können sich schnell im Irish Folkrock- und Speedfolk-Sektor etablieren. Durch ihre ehrlichen, authentischen Auftritte erregt die Band schnell Aufsehen in der Folkrock-Fangemeinde. 2004 erscheint das Debut-Album ‚Mermaids‘.

Im Lauf der Jahre kommt es zwar immer wieder zu Wechseln, die Band bleibt aber in ihrer personellen Grundbesetzung immer erhalten. Mit einem sehr beachteten Auftritt vor 12.000 Zuschauern bei einem der größten deutschen Folkfestivals in Poyenberg, Schleswig-Holstein, erfüllt sich die Band einen lange gehegten Traum von einer richtig großen Bühne.

2013 stehen die ‚Cellarfolks‘ dann beim Sommerfestival in Rosenheim am ‚IRISH FRIDAY‘ zusammen mit ‚FIDDLER’S GREEN‘ auf den Brettern, der wohl bekanntesten Speedfolk-Band im Lande.

Die Band:
Olli Becker: Vocals
Laura Zimmermann: Violin
Jörn Isaksen: Backing Vocals
Wolfgang Fiebig: Acc + E-Guitar, Backing Vocals
Rupert Loenner: Accordeon; Tin Wwhistle, Backing Vocals
Holger LuedorfF: Drums; Lead + Backing Vocals

TRACKLIST:

01. The Captain´s Dead 3:55
02. Muirsheen Durkin 1:45
03. My Time Again 3:40
04. Galway Girl 2:21
05. As I Roved Out 3:37
06. Ferryland Sealer 3:13
07. Greenland Whale Fisheries 4:12
08. Skibbereen 4:24
09. Home Is Where My Friends Are 3:31
10. No Happy Tale 4:09
11. Santiano 4:15
12. Tomorrow Comes A Day Too Soon 3:39

IRXN – Ewig Uns

irxn-ewig-uns-best-around-cd-der-woche-07best around CD der Woche 07
IRXN – Ewig Uns

Dass Bodenständigkeit und Internationalität kein Widerspruch sind, beweist die süddeutsche Band IRXN mit ihrem dritten Album „Ewig uns“. Die Reibungsenergie scheinbarer Gegensätze macht die Musik der bayrischen Band zu einem explosiven Gemisch, das in den 14 neuen Songs schnell und gewaltig zündet: Die urwüchsige Kraft altbairischer und keltischer Traditionen, dazu das feurige Temperament osteuropäischer Einflüsse treffen bei IRXN auf moderne Sounds – dabei kommt es auf der Basis zeitlos herzhaften Folkrocks zu erfrischend neuartigen Klangkollisionen: Eine brachiale Tuba oder ein donnernder E-Bass mischen sich mit einer sensiblen Geige, nervöse Gitarren und ein kraftvolles Schlagzeug treiben den Rhythmus voran, eine wilde E-Gitarre setzt gekonnt Akzente und eine harmonische Akustik-Gitarre sorgt mittendrin für Entspannung . Der stilistische Horizont ist einmal mehr ganz weit, von den rasanten Tanzformen des keltischen Folk („Danz“) über manche Prise Ska bis zu verträumten Balladen („Dunkle Wolke“, „Andere Zeit“).

Und über alledem steht der Gesang des Frontmanns Berni Maisberger mit seinen poetisch-provokanten Texten. Immer wieder wechselt der findige Storyteller dabei die Erzählperspektive. Und auch wenn die bairischen Reime einmal mehr nicht jedermann zwischen Rejkjavik, Rosenheim und Rawalpindi verstehen wird – die Emotionen, die unbändige Lebenslust hinter den Worten und der Musik teilen sich kraftvoll mit.

Das Klangbild der neuen Tracks ist durchwegs rund und druckvoll, dabei stets natürlich. Gängige Stilbegriffe können diesen überraschungsreichen Sound kaum fassen, IRXN selbst haben deshalb die augenzwinkernde Etikette „Celtic Bavarian Hardfolk“ für ihre Musik erfunden.

Zum Finale gibt es noch einen bairisch-amerikanischen Überraschungscoup – in Form einer genialisch-augenzwinkernden Version von Steve Millers Klassiker „The Joker“ – Bodenständigkeit und Internationalität sind eben kein Widerspruch.

Weitere Informationen zur CD und Bestellung hier

Aktionspreis 16,99 Euro inkl. Versand

(innerhalb Deutschlands)

VORHÖREN UND DOWNLOAD HIER: