Schlagwort-Archiv: cembalo

FRANZ & DÉBORA HALÁSZ Fandango

franz und debora halasz fandango best around cd neuheit 05best around CD Neuheit 05
Franz & Débora Halász – Fandango

Casanova empfand den Fandango als einen der erotischsten Tänze überhaupt.

Die Pianistin und Cembalistin Débora Halász und ihr Ehemann und musikalischer Partner Franz Halász an der Gitarre, lassen uns spüren was eine innige Partnerschaft musikalisch auszudrücken vermag. Die gebürtige Brasilianerin und der Deutsch-Amerikaner spielten in den letzten Jahren sehr erfolgreich für das Schwedische Label “BIS” und “Naxos” ein. “Einmal die Musik aufzunehmen die uns tief berührt, ohne dabei auf projektbedingte Vorgaben hinsichtlich des Repertoires zu achten”, diesen Wunsch haben sich die Beiden mit der vorliegenden CD erfüllt.

Vom frühklassischen Antonio Soler – der Fandango ist eines seiner berühmtesten Werke – bis zu Joaquin Rodrigos “En los trigales”, spielen sie sich dabei durch die Geschichte dieses aufregenden Musikstils. Der Fandango hat bis heute nichts von seiner Strahlkraft verloren. Die eindrucksvolle, klanglich präsente Aufnahme sowie der emotional geprägte Stil der Musiker tragen ihren Teil dazu bei. Zu dieser Musik möchte man tanzen, so einfühlsam, mitreissend und spritzig ist sie hier zu hören.

Débora Halász gehört zu den führenden südamerikanischen Pianistinnen ihrer Generation und wird von der Kritik als „hervorragende Virtuosin mit einer un- glaublichen Technik“ gefeiert. Die Gewinnerin der wichtigsten Wettbewerbe ihrer brasilianischen Heimat debütierte im Alter von fünfzehn Jahren mit dem São Paulo Symphony Orchestra. Sie studierte zunächst an der Akadamie Magdalena Taglia- ferro in São Paulo, dann bei Beatriz Balzi und Myrian Dauelsberg. Gleichzeitig schloss sie ihr Jurastudium an der Universität São Paulo ab. Im Jahr 1989 über- siedelte sie nach Deutschland und wird seither zu vielen europäischen, süd- und nordamerikanischen Musikfestivals und Konzertreihen eingeladen. Ihre zahlreichen Einspielungen wurden von der internationalen Presse begeistert aufgenommen. Mit ihrem Ehemann Franz Halász gründete sie 1993 ein Gitarre/Klavier-Duo, das ebenfalls mit großem Kritikerlob bedacht wurde. Débora Halász lehrt an der Hochschule für Musik und Theater in München.

Franz Halász, vom Gramophone Magazine als der bemerkenswerteste Gitarrist seit vielen Jahren gefeiert, begann seine internationale Karriere 1993, als er den 1. Preis beim renommierten »Andrés Segovia – Wettbewerb« in Spanien und noch im selben Jahr den 1. Preis beim »Seto- Ohashi-Wettbewerb« in Japan gewann. Franz Halász begann seine Lehrtätigkeit an der Hochschule für Musik Detmold, war zehn Jahre Professor an der Hochschule für Musik Nürnberg und übernimmt zum WS 2010 den Lehrstuhl für Gitarre an der Hochschule für Musik und Theater München. Eine imposante Liste von internationalen Preisen unterstreicht das Niveau seiner Studenten. Einladungen zu Meisterkursen, wie unter anderem an der Manhattan School of Music New York, San Francisco Conservatory, Academy of Music Oslo, Königliche Musikhochschule Stockholm, Mozarteum Salzburg, Escuela Superior de Musica Barcelona, Musikene San Sebastian und University of Sao Paulo sind die Regel. Mit der brasilianischen Pianistin Débora Halász formt er seit 1995 das Duo Halász welches sich in der Besetzung Gitarre-Klavier bzw.Cembalo einen internationalen Ruf erworben hat.

VÖ 30.01.2015

Weitere Informationen zur CD und Bestellung hier

Aktionspreis 17,99 Euro inkl. Versand

(innerhalb Deutschlands)

VORHÖREN UND DOWNLOAD HIER: